Familien.Zeit.Natur.

Die sechs entdeckertouren

Erste Entdeckertour im Kreis Paderborn:

„Erlebnispunkte entlang der lebendigen Altenau“

Die Altenau ist das bedeutendste Fließgewässer auf dem Stadtgebiet von Lichtenau im Kreis Paderborn. Ihr Tal ist nicht nur in naturräumlicher, sondern auch in siedlungsgeschichtlicher und kultureller Hinsicht von ganz besonderer Bedeutung. Bereits jetzt bietet das Altenautal eine Vielzahl touristisch interessanter Anlaufpunkte. Neben Freizeiteinrichtungen und historischen Denkmälern sind dies auch Ausflugsziele zu besonderen Naturräumen, Vegetationszonen oder geologischen Formationen. Die einzelnen Ziele entfalten aber erst durch eine Vernetzung eine wirklich attraktive Außenwirkung. Ziel ist es, ein attraktives Naherholungs-, Informations- und Unterhaltungsprogramm für Paderborn und die nähere Umgebung zu schaffen, damit die Altenau verstärkt als regionales Ausflugziel bekannt wird.

Zweite Entdeckertour im Kreis Gütersloh:

„Auf dem Weg zur Stukenbrocker Zeitreise“

Die „Stukenbrocker Zeitreise“ ist  ein Wanderweg für und von den Bürgerinnen und Bürgern der Sennestadt. Er beginnt und endet an den Heimathäusern im Pastorat und führt aus der Bebauung heraus in die Kiefernwälder der Senne bei Bokelfenn. Um mit dem Weg einen kurzweiligen Familienausflug anzubieten, werden unterwegs spannende künstlerische Objekte auf dem Bürgersteig, am Wegesrand oder hoch in den Bäumen angebracht. 

Dritte Entdeckertour im Hochsauerlandkreis:

„Sinneswandel im Naturerlebnis Wald“

Von Anfang an lebte der Mensch im und vom Wald und hat dadurch das Gesicht des Waldes facettenreich geprägt. Im naturnahen Eggegebirge liegen drei herausragende Erlebnispunkte, die entdeckt werden wollen, dicht beieinander: Der Waldlehrpfad Meerhof, das Hörmuseum Blankenrode und das Waldinformationszentrum Hammerhof.

Mit einem Ranger des Landesbetriebes oder zu Familienguides ausgebildeten Naturparkführern werden diese Orte erlebt, die Sinne geschärft und durch das „Begreifen“ die Natur verstanden. Das Gesehene und Erfahrene wird gemeinsam mit den Kindern aufbereitet. Hierbei sollen Erwachsene, Erzieher aber insbesondere Eltern durch Workshops und Veranstaltungen mit eingebunden werden. So wird den Familien ein neuer Zugang zu den Themen Wald und Natur geboten. Alle drei Orte können auch unabhängig von Führungen besucht werden.

Vierte Entdeckertour im Kreis Lippe:

„Waldabenteuer im Naturpark machen Schlauspaß“

Im Fokus steht die Entwicklung von Angeboten für Familien und Schulklassen im Gebiet vom Hermannsdenkmal bis zur Velmerstot. Ausgangspunkt der Wanderungen sind die beiden Jugendherbergen in Detmold und in Horn-Bad Meinberg. Von hier werden geführte Wanderungen angeboten, welche die bekannten Sehenswürdigkeiten wie Hermannsdenkmal, Externsteine und Velmerstot mit den Augen der Naturentdecker betrachten. Wer nicht in der Gruppe wandern will, kann sich eigenständig auf einem GPS-Pfad oder mit Unterstützung eines Flyers auf den Weg machen. Mit dem Naturpark-Familienfest im Frühjahr 2020 startet die Veranstaltungsreihe.

Fünfte Entdeckertour im Kreis Höxter:

„Lieblingsplätze virtuell und wirklich entdecken“

Der Kreis Höxter bietet viele schöne Ausflugsziele. Besonders familienfreundliche Orte werden bald auch in einer interaktiven App dargestellt. Anhand einer Karte, 3D-Modellen, kurzen Spielen und Rätseln sowie Bild- und Videomaterial werden zehn interessante Ausflugsziele präsentiert. Damit können die schönsten Ecken im Kreis Höxter vorab aus der Ferne erkundet werden. Durch eine Augmented-Reality-Funktion erwachen sechs Sehenswürdigkeiten zum Leben:

Es wird z.B. der ehemalige Vulkan „Desenberg“ über die App zum Ausbrechen gebracht und der  Dinosaurier „Toni“ aus der Tongrube bei Nieheim erscheint als Hologramm vor dem Handynutzer. Diese App soll Familien anregen, ihre Umgebung virtuell zu erkunden und motivieren, sich in der realen Welt auf Entdeckungsreise zu ihren (neuen) Lieblingsplätzen im Kreis Höxter zu begeben.

Sechste Entdeckertour in Bielefeld:

„Mit dem Schäfer auf dem Lämmerweg ins Naturerlebnis“

Der Bielefelder Lämmerweg ist ein Wanderweg vom Naturfreundehaus Ubbedissen im Teutoburger Wald bis zum Landschaftspflegehof Ramsbrock in der Senne. Auf rund 20 Kilometern folgt er dem Zuweg der Schafherde  der Schäferei Bethel. Spaziergänger und Wanderer haben auf dem Lämmerweg gute Möglichkeiten, die Schafe bei der Arbeit oder auf der Wanderung zu sehen.

Durch die Beobachtung der Bielefelder Wanderschafherde wird bei Kindern und Erwachsenen der Blick für die Details in der Natur geschärft. Auf spielerische Weise wird Wissen zu heimischen Tier- und Pflanzenarten vermittelt und ein Einblick in praktische Naturschutzarbeit gegeben. Neben einem Besuch der Schäferei Schillingshof in Bielefeld-Senne sind zwei Ausflüge zu den Weideflächen im Naturpark sowie eine Kunstaktion auf dem Landschafspflegehof Ramsbrock geplant.

Das Entdeckerspiel für Entdecker.

Für jede dieser sechs Touren gibt es eine spannend aufgemachte Entdeckerkarte und anhand dieser geht es los. Geplanter Start ist das Frühjahr 2020.

Alle (Familien), die auf die Entdeckertouren gehen, können ein neu entwickeltes und hochwertiges Entdeckerspiel des Naturparks geschenkt bekommen. Die Voraussetzung dafür ist, dass mindestens vier von sechs Entdeckertouren gemacht werden. Als Beweis muss ein Foto von der Entdeckerkiste der jeweiligen Tour eingesandt werden. Entweder mit entsprechender Person(en) oder mit einem Accessoire oder Kleidungsstück. Sie können auf vorgegebenen Social Media-Kanälen gepostet werden.

Voraussichtlicher Zeitraum für die Touren ist vom Frühjahr 2020 bis Herbst 2021. Genauere Informationen folgen mit der Fertigstellung der sechs Entdeckertouren.

Nach oben